Redebeitrag zur AfD-Resolution “Impfpflicht? Nein, danke!” von Michael Werl

Kassel, 14. Juni 2022. Redebeitrag von Michael Werl zur AfD-Resolution "Impfpflicht? Nein, danke! - Für Freiheit und Selbstbestimmung”: "Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste im hinteren Saalbereich, 81 namhafte und in ihren Fachbereichen renommierte Wissenschaftler - darunter Virologen, Epidemiologen, Statistiker und Verfassungsrechtler - wendeten sich im März dieses Jahres mit einem fast 70-seitigen Brandbrief an den Deutschen Bundestag, um die damals drohende Impfpflicht mit Argumenten aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsdisziplinen zu verhindern. Inhalt dieses Brandbriefs waren unter anderem detaillierte Aufschlüsselungen über...

Redebeitrag zur AfD-Resolution “Rettet den Reinhardswald” von Michael Werl

Kassel, 16. Mai 2022. Redebeitrag von Michael Werl zur AfD-Resolution "Rettet den Reinhardswald": "Sehr geehrte Frau Stadtverordnetenvorsteherin, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste im hinteren Saalbereich, 20 Millionen Quadratmeter Waldgebiet und die dort heimische Tier- und Pflanzenwelt sollen im Reinhardswald nicht nur im Zeichen einer fehlgeleiteten Energiewende, sondern auch aus reiner Profitgier zerstört werden. Allein das Land Hessen soll nach einem Bericht des ZDF mit jeder aufgestellten Windkraftanlage in etwa 1,4 Millionen Euro an Pachtgebühren im Jahr erhalten. Bei bis zu 140 möglichen Windkraftanlagen,...

Politisch motivierte Sachbeschädigung: Farbanschlag auf Wohnung von AfD-Kommunalpolitiker und Landesvorsitzenden der Jungen Alternative Hessen

Kassel, 29. April 2022. Donnerstagnacht, kurz nach drei Uhr, wurde ein Farbanschlag auf den Außen- und Eingangsbereich der Wohnung des stellv. Fraktionsvorsitzenden in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung und Landesvorsitzenden der Jungen Alternative Hessen, Michael Werl, verübt und die Hausfassade des Nachbargebäudes mit dem Spruch „WERL NAZISCHWEIN“ besprüht. Hierzu äußert sich der Betroffene, Michael Werl: „Insbesondere Politiker werden in Deutschland immer häufiger Zielscheibe von Hass, Hetze und Gewalt. Sachbeschädigung auf Privatgelände, die Zerstörung von Parteibüros oder Eigentum, Hassmails, Bedrohung oder Gewaltanwendung gegen Volksvertreter der (lokalen) Politik scheinen...

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner